• Agrar- und Forstmuseen
  • Freilichtmuseen
  • Gedenkstätten
  • Kunstmuseen
  • Literaturmuseen
  • Naturkundemuseen
  • Sakralmuseen
  • Schlossmuseen
  • Spezialmuseen
  • Stadt-, Regional- und Heimatmuseen
  • Technikmuseen
  • Museen im Aufbau

Zweite Umfrage zu den Folgen der Corona-Pandemie für die Museen in Brandenburg

In den Monaten Juni und Juli 2021 haben wir unter den brandenburgischen Museen eine Umfrage zu den langfristigen Veränderungen die Pandemie für die Museumslandschaft durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Umfrage finden Sie hier zum Download.

Vorausgegangen war im Sommer 2020 eine erste Umfrage zu den unmittelbaren Folgen der Schließung der Museen im ersten Lockdown. Die Ergebnisse der Umfrage von 2020 finden Sie hier.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle unter 030-23279 14 bzw. sachse@museen-brandenburg.de.

 


Richtlinien und Handlungsempfehlungen

24.11.2021

Seit dem 24. November 2021 gilt in Brandenburg die 2G-Regel für alle Museumsbesuche. Wir haben für sie die wichtigsten Informationen in einem Dokument zusammengefasst und auch die aktuell gültige Verordnung angehängt.

Kurz zusammengefasst, bedeutet die 2G-Regel, dass nur noch folgende Personengruppen ins Museum gelassen werden dürfen:

  • Personen mit vollständigem Impfschutz
  • Personen mit Nachweis einer überstandenen COVID-19-Infektion (mind. 4 Wochen und max. 6 Monate alt),
  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr
  • Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, die einen Testnachweis vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden ist,
  • Personen, für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission ausgesprochen wurde und die ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original vorlegen können. Diese Personen müssen durchgehend eine FFP-2-Maske tragen.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

12.11.2021

Die Landesregierung hat am 11.11.2021 eine neue Umgangsverordnung beschlossen. Diese Verordnung tritt am 15.11.2021 in Kraft und gilt zunächst bis 5. Dezember. Die wichtigsten Veränderungen der Umgangsverordnung können Sie hier nachlesen.

Nach verbindlicher Auskunft des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur ergeben sich für Museen aus der neuen Verordnung KEINE VERÄNDERUNGEN. Weiterhin sind keine Testnachweise, Impf- oder Genesenennachweise für den Zutritt erforderlich.

Für Veranstaltungen im Museum, die keinen Unterhaltungscharakter tragen - also z.B. auch museumspädagogische Angebote - gilt verbindlich die 3-G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte, Genesene und Getestete) nur dann, wenn es in geschlossenen Räumen mehr als 100 Teilnehmende gibt  (bzw. bei Open-Air-Veranstaltungen mehr als 1000 Teilnehmende).

Unabhängig von diesen Vorschriften, steht es jeder Einrichtung frei, für sich die 3-G-Regel oder sogar die 2-G-Regel festzusetzen. Wie Sie in diesem Fall vorgehen, wird in dem Dokument im Anhang beschrieben.

 

16.09.2021

Seit dem 16. September 2021 gilt im Land Brandenburg die "Dritte Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus" (3. SARS-CoV-2-UmgV). Sie finden den Text der Verordnung hier.

Museen sind durch die beschlossenen Veränderungen (2-G/ 3-G-Regelung) nicht betroffen. Nach § 20 der Verordnung müssen Museen lediglich nach wie vor die Zahl der Besucherinnen und Besucher so beschränken, dass die üblichen Abstandsregelungen (1,5 m) eingehalten werden können. Es müssen weiterhin die Kontaktdaten erfasst werden, das Tragen einer medizinischen Maske ist in geschlossenen Räumen weiterhin nötig, ebenso der regelmäßige Austausch der Raumluft.

Für Veranstaltungen im Museum "ohne Unterhaltungscharakter" (also auch die museumspädagogischen Angebote) gilt bei einer Teilnehmerzahl bis 100 ebenfalls nicht die 3- oder 2-G-Regel (§ 10, Abs. 1, Punkt 3).

 

24.08.2021

Am 24.08.2021 wurde die 2. SARS-CoV-2-Umgangsverordnung vom 27.07.2021 noch einmal geändert. Die Änderungen betrafen vor allem die Einführung der sogenannten "3-G-Regel" (Zutritt zu Veranstaltungen/ Einrichtungen nur für Geimpfte, Genesene und Getestete) bei bestimmten Inzidenzwerten. Für die Museen hat sich durch diese Anpassung der Verordnung jedoch nichts geändert. Nach wie vor gilt: Der Besuch eines Museums ist unabhängig vom Inzidenzwert weiterhin ohne 3-G-Regel möglich (vgl. § 18, (1) der 2. SARS-CoV-2-UmgV). Sie finden den Text der veränderten Verordnung hier.

 

01.08.2021

Am 27.07.2021 hat die Landesregierung die 2. SARS-CoV-2-Umgangsverordnung beschlossen, die am 1. August 2021 in Kraft tritt. Sie finden den gesamten Text der Verordnung hier

Für die Museen und Gedenkstätten gibt es Veränderungen vor allem hinsichtlich der Durchführung von Veranstaltungen: Der Abstand zwischen festen Sitzplätzen kann bei Veranstaltungen auf bis zu 1 Meter verringert werden. In geschlossenen Räumen gilt dementsprechend die Tragepflicht für medizinische Masken nicht, soweit sich Besucherinnen und  Besucher auf festen Sitzplätzen aufhalten und ein Abstand von mindestens 1 Meter gewahrt wird (§ 18 Absatz 1 Nummer 3 und Nummer 4 a).

 

15.06.2021

Die aktuelle Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus enthält einige wichtige Änderungen auch für den Museumsbetrieb. Unter anderem entfällt die Anmeldepflicht für Besucherinnen und Besucher. Wir haben die Änderungen hier kurz zusammengefasst. Den kompletten Text der neuen Umgangsverordnung finden Sie hier.

 

18.05.2021

Bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 dürfen Museen nach sieben bzw. acht Tagen wieder öffnen. Wir haben für Sie in einer Übersicht zusammengestellt, ab wann genau das Museum wieder geöffnet werden kann. Die gesetzlichen Grundlagen dafür finden Sie hier (Bund) und hier (Land).

 

11.05.2021

7. Änderung der 7. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung
Folgende Neuerung ist für Museen besonders relevant:

Führungen und andere Veranstaltungen in Gedenkstätten und Museen werden wieder zugelassen! Dies gilt AB SOFORT! Also auch für den Internationalen Museumstag!

Voraussetzung ist natürlich, dass die betreffenden Museen wieder geöffnet haben dürfen (7-Tage-unter-100-Inzidenz)

Die neue Regel wird in der Begründung zur Siebten Änderungsverordnung zur 7. SARS-CoV-2-EindV ausgeführt. Dort wird klargestellt, dass die Durchführung von Veranstaltungen in Gedenkstätten und Museen gemäß §§ 23 und § 7 Abs. 2 7. SARS-Cov-2-EindV zulässig ist. Führungen sowie andere Veranstaltungen der Museen und Gedenkstätten – auch im Bereich der kulturellen Bildung – können demnach, soweit die Einhaltung der Hygiene- und Abstandregeln gewährleistet ist, durchgeführt werden.
 

Interessant ist aber auch folgende Neuerung:
Ermöglichung von Open-Air-Kulturveranstaltungen. Dies gilt erst ab dem 21. Mai 2021

Der neue § 22 Abs. 2 7. ESARS-CoV-2-EindV ermöglicht ab dem 21. Mai 2021 in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenzen von unter 100 die Durchführung von Freiluft-Veranstaltungen von Theatern, Konzert- und Opernhäusern, Kinos und ähnlichen Einrichtungen mit bis zu 100 zeitgleich anwesenden Besucher*innen. Die Durchführung der Open-Air-Kulturveranstaltungen ist auf der Grundlage eines jeweils individuellen Hygienekonzepts und unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen zulässig. Zudem müssen die Besucher*innen einen negativen Testnachweis bzgl. der SARS-CoV-2-Virusinfektion vorlegen.

08.05.2021

Handreichung zur Wiederöffnung von Museen in Brandenburg im Mai 2021 (PDF)

08.03.2021

Handreichung zur Wiederöffnung der Museen in Brandenburg am 8. März 2021 (PDF)

Aktuelle Eindämmungsverordnung (6.3.2021) (PDF)

Umfrage 2020

Der Museumsverband Brandenburg hat in den Monaten Juli und August 2020 unter den Museen im Land Brandenburg eine Umfrage zu den Folgen der Museumsschließungen in der Zeit des Lockdown durchgeführt. Die Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier zum Download.

05.11.2020

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur aktuellen Eindämmungsverordnung - in Bezug auf Kultureinrichtungen (PDF)

30.10.2020

Aktuelle Eindämmungsverordnung (30.10.2020) (PDF)

Anlage zur aktuellen Eindämmungsverordnung (30.10.2020) (PDF)

30.10.2020

Herr Ministerpräsident Woidke hat in der eben ausgestrahlten Pressekonferenz den Bereich der Kultur nicht explizit erwähnt, aber wir wissen es aus einer Telefonkonferenz mit Frau Ministerin Schüle von heute Nachmittag: Was viele schon befürchtet haben, tritt nun ein: Die Museen müssen ab Montag, dem 2. November, bis zum 30. November wieder für das Publikum schließen.

Es ist aber weiterhin gestattet, in den Museen zu arbeiten. Bitte kommunizieren Sie dies auch Ihren Trägern. Schließung für den Publikumsverkehr bedeutet nicht, dass Museen keine Arbeit mehr haben.

Kulturministerin Manja Schüle hat sich entschlossen, diese Maßnahme mitzutragen, obwohl sie weiß, dass Museen die Sicherheitsregeln beachten und insofern sichere Orte sind. Aber die Infektionszahlen steigen momentan auch in Brandenburg derart rapide, dass alle nicht notwendigen Kontakte zwischen Menschen vermieden werden müssen. Auch soll mit diesem Maßnahmepaket bundeseinheitlich vorgegangen werden.

Ausnahmen: Geöffnet bleiben Stätten des Unterrichts und der Bildung/Ausbildung. Dazu zählen neben Archiven und Bibliotheken auch Musik- und Kunstschulen sowie Gedenkstätten. Inwieweit Bildungsveranstaltungen für Schulen, die in Museen stattfinden, erlaubt sind, wird zwischen Kulturministerium und Gesundheitsministerium aktuell geklärt.

Die Ministerin versucht gegenüber dem Finanzministerium durchzusetzen, dass die Corona-Hilfe des Landes für die Kultur über den heutigen Tag hinaus verlängert wird. Sobald es da Neues gibt, informieren wir Sie.

Die neue Eindämmungs-Verordnung des Landes Brandenburg über die Schließung von Kultureinrichtungen war für heute 16 Uhr angekündigt, liegt uns aber noch nicht schriftlich vor. Wir liefern sie nach, sobald wir sie haben.

22.10.2020

Aktualisierte Hinweise zur Durchführung von Veranstaltungen in Museen unter Corona-Bedingungen (22.10.2020) (PDF)

Aktualisierte Corona-Regelungen bei steigenden Infektionszahlen (Pressemitteilung der Staatskanzlei) (PDF)

08.10.2020

Aktualisierte Hinweise zur Durchführung von Veranstaltungen in Museen unter Corona-Bedingungen (PDF)

Hygienerahmenkonzept des MWFK für Kinos und Kultureinrichtungen (PDF)

22.07.2020

Aktualisierte Richtlinie des MWFK zur Beantragung von finanzieller Unterstützung für Kultureinrichtungen (PDF) sowie ein Musterantrag (Excel)

07.07.2020

Aktualisierte Hygiene-Handreichung des MWFK Brandenburg zur Wiederaufnahme des Vorstellungs- und Veranstaltungsbetriebs (DOC)

26.06.2020

Aktualisierte Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Umgangsverordnung) (Link)

15.06.2020

Hinweise für die Durchführung von Veranstaltungen in Museen im Land Brandenburg seit dem 15. Juni 2020 (PDF)


29.04.2020

Pressemitteilung des MWFK zur Corona Kulturhilfe des Landes Brandenburg (Link)


20.04.2020

Maßnahmen zur Öffnung bei Corona_20.04.2020 (PDF).


18.04.2020

Beschlüsse der Landesregierung: Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur vom 17. 4. 2020

 


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Informationen